Roy Lichtenstein Shipboard Girl (Corlett II.6) / Offsetlithographie / signiert

Jahr: 1965
Format: 51,5 x 69 cm / 20 x 27 inch
Material: weißes Velinpapier
Technik: Farb-Offsetlithographie
Auflage: unbekannt
Sonstiges: signiert mit Bleistift, aus einer Edition unbekannter Größe, verlegt von der L. Castelli Gallery New York

Roy Lichtenstein Shipboard Girl ( Corlett II.6 ), weißes Velinpapier, signiert

Roy Lichtenstein Shipboard Girl (Corlett II.6) / Offsetlithographie / signiert

Jahr: 1965
Format: 51,5 x 69 cm / 20 x 27 inch
Material: weißes Velinpapier
Technik: Farb-Offsetlithographie
Auflage: unbekannt
Sonstiges: signiert mit Bleistift, aus einer Edition unbekannter Größe, verlegt von der L. Castelli Gallery New York

Roy Lichtenstein Shipboard Girl (Corlett II.6)

Jahr: 1965
Format: 51,5 x 69 cm / 20 x 27 inch
Material: weißes Velinpapier
Technik: Farb-Offsetlithographie
Auflage: unbekannt
Sonstiges: signiert mit Bleistift, aus einer Edition unbekannter Größe, verlegt von der L. Castelli Gallery New York

Ausgeführt in Gelb, Rot, Blau und Schwarz, besteht dieses Werk aus unzähligen Farbpunkten, die sich zu einem Bild zusammenfügen. Ähnlich der Art und Weise, wie Zeitungsbilder gedruckt werden, verwendete Lichtenstein Umrisse, um die Bildelemente zu umrahmen, und füllte sie dann mit diesen leuchtenden Farbpunkten. In Anlehnung an Seurats Pointillismus-Technik verlässt sich Lichtenstein auf den Instinkt unseres Auges, die einzelnen Punkte zu einer Gesamtfarbfläche zu verschmelzen; Lichtenstein war jedoch ein Pop-Art-Künstler, und in seinem Interesse, mit unserem Auge zu spielen und es zu kitzeln, macht er die Punkte etwas zu groß und etwas zu weit auseinander, damit wir die Punkte miteinander verschmelzen können, wodurch er unsere Aufmerksamkeit auf seine Technik lenkt. Außerdem gibt uns Lichtenstein in dieser „unvollständigen Erzählung“ ein fabelhaftes Sujet. Die unvollständige Erzählung blieb während Lichtensteins Karriere ein beliebter Stil. In diesem Sinne werden wir Zeuge einer faszinierenden Szene mit einer schönen Blondine (komplett mit leuchtend roten Lippen), die auf dem Schiff eines Luxusliners gezeigt wird (erkennbar am Wasser und am Rettungsring). Sie hat einen merkwürdigen Gesichtsausdruck, und da wir keine weiteren Details zu diesem Geheimnis erfahren, haben wir eine „unvollständige Erzählung“. Von der visuellen Konstruktion bis hin zum künstlerischen Prozess bietet uns Lichtenstein eine Fülle von Sehvergnügen, das unseren Geist und unsere Sinne anspricht.

Diese 1965 entstandene Original-Farboffsetlithografie wurde von Leo Castelli, NY, herausgegeben und von Graphic Industries, Inc., NY, gedruckt. Dieses Werk ist von Roy Lichtenstein (New York, 1923 – New York, 1997) unten rechts mit Bleistift handsigniert und stammt aus einer nicht nummerierten Auflage.

Pionier der Pop Art / Roy Lichtenstein

Roy Lichtenstein weltweiter Ruhm begründet sich auf der wertfreien Darstellung bekannter Comics. So sorgte er Anfang der 1960er Jahre mit der ihm eigenen Pünktchen-Technik (Benday Dots), den leuchtenden Farben und den dicken schwarzen Konturen erstmals für Furore in der Kunstwelt. Lichtensteins Werke sind das Sinnbild für den US-Alltag in den 60er Jahren: Kaugummi, der Vietnamkrieg, Stars und Tränen. Vor allem weibliche Comicfiguren in tragischen Situationen blieben eines der Lieblingsmotive des Künstlers. Doch Roy Lichtenstein verfremdete auch Kunstwerke von Cézanne, Matisse und Picasso – ebenfalls in seinem berühmten Rasterstil. Er schuf außerdem zahlreiche Skulpturen und beschäftigte sich kurz vor seinem Tod intensiv mit chinesischen Landschaften (Landscapes in Chinese Style).

Ihr Ansprechpartner
Frank Fluegel
E-Mail: info(at)frankfluegel.com
Ihr Ansprechpartner
Frank Fluegel
E-Mail: info(at)frankfluegel.com
Roy Lichtenstein Shipboard Girl (Corlett II.6) / Offsetlithographie / signiert


Jahr: 1965
Format: 51,5 x 69 cm / 20 x 27 inch
Material:weißes Velinpapier
Technik:Farb-Offsetlithographie
Auflage:unbekannt
Sonstiges:signiert mit Bleistift, aus einer Edition unbekannter Größe, verlegt von der L. Castelli Gallery New York
GALERIE FRANK FLÜGEL
Obere Wörthstrasse 12
90403 Nürnberg
www.frankfluegel.com
Phone: +49 (0) 911-78 72 330
Cell: +49 (0) 172-81 20 255
info@frankfluegel.com