Wishlist

Ihr Ansprechpartner

Frank Fluegel
whatsapp
Telefon: +49 911 23737500
E-Mail: info(at)frankfluegel.com

Preis anfragen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling erläutern wir in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Ansprechpartner
Frank Fluegel
E-Mail: info(at)frankfluegel.com
Ihr Ansprechpartner
Frank Fluegel
E-Mail: info(at)frankfluegel.com
Close
Preis anfragen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können der Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widersprechen. Das Datenhandling erläutern wir in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Kunstwerk Amerapoora des Künstlers Thomas Ruff kaufen

Werke von Thomas Ruff

Thomas Ruff ist einer der bekanntesten Fotokünstler der Gegenwart. Was ihn für Sammler so spannend macht, ist die Tatsache, dass jede Werkserie eine neue Art Form darstellt.

Der Unprätentiöse / Thomas Ruff

Der 1958 im Schwarzwald geborene Thomas Ruff entdeckte die Fotokunst erst während des Studiums in Bernd und Hilla Bechers Fotoklasse an der Kunstakademie Düsseldorf für sich. Glücklicherweise für alle Sammler. Neben anderen Becher-Meisterschülern wie Andreas Gursky, Thomas Struth und Candida Höfer hat sich auch Thomas Ruff in die Riege der weltweit renommiertesten Fotokünstler hochfotografiert. Er ist ein Bescheidener und quittiert zwanghaft überhöhte Deutungen seiner Sujets eher abwehrend. Die Kunstwelt würdigte seine Suche nach neuen Ausdrucksformen der Fotografie seit den frühen 1980er Jahren mit Ausstellungen in Galerien, auf der documenta, der Biennale und in vielen Museen wie dem Münchner Haus der Kunst, das Tate Liverpool oder dem Londoner Victoria & Albert Museum.

Arbeitsweise / Techniken

Thomas Ruff experimentiert mit Techniken der analogen und digitalen Fotografie und arbeitet heute fast ausschließlich am Computer. Er erschafft künstliche Räume mit 3D-Software und wandert mit seinem fotografischen Auge und einer virtuellen Kamera durch diese Räume. Digitale Retusche und Bildbearbeitung sind die Werkzeuge in seiner „virtuellen Dunkelkammer“, bei der er mit Medien, wie Filmen, Zeitungsausschnitten, Teleskopaufnahmen, Fotografien, japanischen Mangas oder mathematischen Kurven experimentiert. Thomas Ruff ist ein Suchender, der mit jeder seiner Werkserien eine neue Art Form, eine neue Form seiner Kunst findet.

Materialien / Träger Fließtext

Thomas Ruffs Fotokunst ist als C-Prints, also als klassischer, fotografischer Farbabzug, als Inkjet-Fotodrucke sowie als Fine Art Pigmentdruck erhältlich.