Alex Katz Vivien with Straw Hat / Siebdruck / signiert, nummeriert / Auflage 60

Jahr: 2021
Format: 112 x 203 cm / 44 x 80 inch
Material: Saunders 425 gsm Papier.
Technik: Siebdruck.
Auflage: 60 Stück
Sonstiges: handsigniert und nummeriert.

Alex Katz Vivien in Straw Hat

Alex Katz Vivien with Straw Hat / Siebdruck / signiert, nummeriert / Auflage 60

Jahr: 2021
Format: 112 x 203 cm / 44 x 80 inch
Material: Saunders 425 gsm Papier.
Technik: Siebdruck.
Auflage: 60 Stück
Sonstiges: handsigniert und nummeriert.

Alex Katz Vivien with Straw Hat

Jahr: 2021
Format: 112 x 203 cm / 44 x 80 inch
Material: Saunders 425 gsm Papier.
Technik: Siebdruck.
Auflage: 60 Stück
Sonstiges: handsigniert und nummeriert.

Vivien with Straw Hat von Alex Katz.

Auf dem grossformatigen Portrait Vivien with Straw Hat ist Vivien Bittencourt  zu sehen. Eine Frau die Alex Katz schon häufiger portraitiert hat. Sie ist seine Schwiegertochter.

Vivien Bittencourt wuchs in São Paulo, Brasilien, auf, wo sie einen Abschluss in Geschichte an der Universität von São Paulo erhielt. 1986 zog sie nach New York City, um ihrem Interesse am Filmemachen nachzugehen. Sie produzierte und führte Regie bei Dokumentarfilmen über Künstler, darunter Rudy Burckhardt, Alex Katz und Kiki Smith. Außerdem hielt sie mehrere historische Dichterlesungen auf Film fest, darunter 1988 eine Lesung von Jack Kerouacs „Mexico City Blues“ mit Eileen Myles, Allen Ginsberg, Charles Bernstein, Nina Zivancevic und Richard Hell sowie 1989 eine Lesung von Hanuman Books-Autoren mit Herbert Huncke, Taylor Mead, Elaine Equi, Cookie Mueller, Gregory Corso und Rene Ricard.

Vivien in Straw Hat ist ein beispielhaftes Werk von Alex Katz – in diesem Druck werden Katz‘ klare Linien und sein minimaler Ansatz der Porträtmalerei gezeigt, und der monochrome orangefarbene Hintergrund, der typisch für seine Kompositionen ist. Diese Porträts besitzen keine klare Erzählung – es ist für den Betrachter nicht wichtig, die Person oder die Geschichte hinter dem Kunstwerk zu kennen. Was Katz zu betonen versucht, ist tatsächlich die Schönheit der Subjekte. Die Verwendung sanfter Farben und die Betonung modischer Details in seinen Gemälden verwandeln die Kälte der scharfen Linien, den Mangel an Details und die Flachheit in ein Kunstwerk, an dem sich der Betrachter erfreuen kann. Vivien in Straw Hat ist ein Pigment Print ähnlich dem Siebdruck.

Alex Katz sagt, seine Themen seien „schnell vergehende Dinge“. Seit sieben Jahrzehnten stilisiert dieser große amerikanische Maler die menschliche Figur und die Landschaft zu großen, hellen, sauberen, plakatähnlichen Kompositionen, die sowohl unsere Sehgewohnheiten nachahmen als auch einen flüchtigen Moment der Zeit festhalten.

Katz vergleicht seine riesigen Porträts mit Filmen: „Der Film ist lebensgroß, aber die Gesichter sind in Wirklichkeit drei Meter hoch“. In den 1950er und 60er Jahren verließ Katz nach getaner Arbeit das Atelier und ging direkt ins Kino, ganz gleich, was gerade lief, um „sich die Bilder anzusehen, um von der traditionellen Bildsprache wegzukommen. Man sah einen großen Kopf an der Seite der Leinwand – ein großes Gesicht und viel Landschaft, das hatte ich in der Kunst noch nicht gesehen.“

Auch die Figuren in seinen Porträts bewegen sich, verdoppeln sich, rücken vor, treten zurück, in mehreren Perspektiven, die an Filmsequenzen erinnern, und daran, dass „man nicht lange auf eine Sache schauen kann, sondern dass sich das Auge in ständiger Bewegung überall hinbewegt“.

Die überlebensgroße Version von „Vivien“, seiner Schwiegertochter, lässig in Top und Strohhut, hier auf einem zwei Meter großen, dunkelgrünen Hintergrund, der darauf besteht, dass es die Farbe ist, die die Illusion aufbaut. Katz sagt, er wolle andeuten, wie „Energie über die Ränder einer Person hinausgeht. Wenn man sie tot sieht, ist man immer überrascht, wie klein sie sind. Wenn man ein Foto ausschneidet, geht es nicht über den Rand hinaus“. Diese Bilder sprühen vor menschlicher Präsenz.

Katz hat im Laufe der Jahre jede amerikanische Mainstream-Bewegung herausgefordert und doch etwas von ihr übernommen: Die heroischen Dimensionen des Abstrakten Expressionismus, die stumpfe Flachheit des Pop, die Strenge des Minimalismus. Er hat sich von jeder Bewegung sowie von Film und Mode inspirieren lassen, um seine eigene Magerkeit der Mittel zu entwickeln, indem er die Form auf das Wesentliche reduziert hat, so dass seine Motive, wie sein Freund Frank O’Hara über Ada sagte, „eine so abstrakte Rolle wie die der Helena von Troja spielen … eine Präsenz und gleichzeitig eine malerische Einbildung des Stils“.

Es war das Licht von Maine, „reicher und dunkler als das Licht in impressionistischen Gemälden“, sagt Katz, „das mir half, mich von der europäischen Malerei zu lösen und meinen eigenen Blick zu finden“. In seinen Gemälden setzt er den impressionistischen Stil fort, indem er strahlende Destillationen von (amerikanischer) Muße und Vergnügen sowie von der Freude und Überraschung des Sehens zeigt.

Alex Katz / Wegbereiter der Pop Art

Alex Katz ist insbesondere berühmt für seine figurativen Bilder: Der Sohn russisch-jüdischer Einwanderer wurde 1927 in New York geboren. Als Wegbereiter der Pop Art konzentrierte er sich stets auf das Wesentliche und setzte sich früh mit vereinfachten Formen und kontrastreicher Farbkomposition auseinander. Seine Kunst ist vielfältig, hat aber immer die Schönheit als zentrales Thema. Der Künstler blickt auf mittlerweile mehr als 200 Solo- sowie rund 500 Gruppenausstellungen zurück; seine vielfältigen Werke sind Teil von über 100 Sammlungen weltweit. Alex Katz lebt und arbeitet in New York sowie Maine.

Ihr Ansprechpartner
Frank Fluegel
E-Mail: info(at)frankfluegel.com
Ihr Ansprechpartner
Frank Fluegel
E-Mail: info(at)frankfluegel.com
Alex Katz Vivien with Straw Hat / Siebdruck / signiert, nummeriert / Auflage 60


Jahr: 2021
Format: 112 x 203 cm / 44 x 80 inch
Material:Saunders 425 gsm Papier.
Technik:Siebdruck.
Auflage:60 Stück
Sonstiges:handsigniert und nummeriert.
GALERIE FRANK FLÜGEL
Obere Wörthstrasse 12
90403 Nürnberg
www.frankfluegel.com
Phone: +49 (0) 911-78 72 330
Cell: +49 (0) 172-81 20 255
info@frankfluegel.com