Alex Katz Coca Cola Girl 1 (Portfolio of 9) / Siebdruck / signiert, nummeriert / Auflage 60

Jahr:2019
Format:127 x 102 cm / 50 x 40 inch
Material:Saunders Waterford White HP 425 g Fine Art Paper
Technik:20-farbiger Siebdruck
Auflage:60 Stück
Sonstiges:signiert, nummeriert

Alex Katz Coca Cola Girl 1, Siebdruck, signiert, nummeriert, Auflage 60 Stück

Alex Katz Coca Cola Girl 1 (Portfolio of 9) / Siebdruck / signiert, nummeriert / Auflage 60

Jahr:2019
Format:127 x 102 cm / 50 x 40 inch
Material:Saunders Waterford White HP 425 g Fine Art Paper
Technik:20-farbiger Siebdruck
Auflage:60 Stück
Sonstiges:signiert, nummeriert

Jahr:2019
Format:127 x 102 cm / 50 x 40 inch
Material:Saunders Waterford White HP 425 g Fine Art Paper
Technik:20-farbiger Siebdruck
Auflage:60 Stück
Sonstiges:signiert, nummeriert

Coca Cola Girls - Katz der Meister der Gesten

Die Serie Coca Cola Girls ist ein hervorragendes Beispiel für das von Popkultur und Werbung beeinflusstes Werk von Alex Katz. Zwischen den 1890er und 1960er Jahren waren die Bilder von kühnen und sogar wagemutigen Mädchen ein integraler Bestandteil der Werbung von Coca-Cola, die geschaffen wurde, um eine idealisierte amerikanische Frau zu zeigen. Ursprünglich waren die Coca-Cola Girls diskret und bescheiden, im Ersten Weltkrieg veränderten sie sich allmählich mit dem Aufkommen der Pin-up-Ästhetik zu Bildern von selbstbewussten Soldatinnen in Uniform, und sportlichen Frauen in Freizeitkleidung.
Diese Bilder waren praktisch Vor-Fernsehwerbung, so dass sie natürlich einen enormen kulturellen und sozialen Einfluss auf die Bildsprache der amerikanischen Stadtlandschaft ausübten. Alex Katz erklärt dieses Phänomen mit den Worten:

That’s Coca-Cola red, from the company’s outdoor signs in the fifties… you know, the blond girl in the red convertible, laughing with unlimited happiness. It’s a romance image, and for me, it has to do with Rembrandt’s The Polish Rider. I could never understand that painting but my mother and Frank O’Hara both flipped over it, so I realized I was missing something. They saw it as a romantic figure, riding from the Black Sea to the Baltic.

Schließlich befassen sich diese Werke mit einem wichtigen Aspekt der amerikanischen Geschichte, da sie die ererbten kulturellen und wirtschaftlichen Erzählungen im Hinblick auf den gegenwärtigen Moment dekonstruieren.

Die Gemälde von Alex Katz spiegeln choreografische Bewegungen des weiblichen Körpers wider, synchron mit der manuellen Anwendung von Farbe, die auf einer Renaissance-Technik namens „Pouncing“ basiert, die zur Übertragung eines Bildes von einer Oberfläche auf eine andere verwendet wird. Diese Art der gründlichen Pinselführung ist ein anspruchsvoller physischer Prozess und erfordert Wiederholungen, die Katz so sehr liebt.

Das homogene und kräftige Rot im Hintergrund kontrastiert wunderbar mit den weissen Badeanzügen der aussergewöhnlich attraktiven Damen und entfaltet so die Signalwirkung die in der Werbung ja gewünscht ist.

Alex Katz ist vielleicht am besten bekannt für seine linearen und vereinfachten Porträts, die sich durch eine Ökonomie der Geste oder, wie der Künstler sie beschreibt, durch das schnelle Vorübergehen der Dinge auszeichnen. Seine Gemälde konzentrieren sich auf die Haltung eines gegenwärtigen Moments, unabhängig von den Besonderheiten des porträtierten Subjekts.

In seinem Werk finden sich zahlreiche historische Referenzen, vom japanischen Blockdruck, Matisse und Manet bis hin zu Jackson Pollock und natürlich der Pop Art. Alex Katz gelang es jedoch mit der Serie Coca Cola Girls, eine authentische, hybride Ästhetik zu konstruieren, die sich nur schwer kategorisieren lässt.

Die Geschichte der Werbung kann viel über die Entwicklung der Kunst des 20. Jahrhunderts erzählen, da verschiedene Unternehmen Künstler mit der Entwicklung ihrer visuellen Identität beauftragten. In den 1960er Jahren erschien die Pop Art, die sich kritisch mit den Auswirkungen des Konsumverhaltens auseinandersetzte, ein Meilenstein der amerikanischen Wirtschaft.

Von diesem Punkt ausgehend, schafft der Künstler Alex Katz, der formal in kommerzieller Kunst ausgebildet wurde, dichte und farbenfrohe Erzählungen, die sich aus verschiedenen Medieninhalten zusammensetzen: von Filmnahaufnahmen bis hin zu Plakatwänden und Fernsehwerbung.

Ihr Ansprechpartner
Frank Fluegel
E-Mail: info(at)frankfluegel.com
Ihr Ansprechpartner
Frank Fluegel
E-Mail: info(at)frankfluegel.com
Alex Katz Coca Cola Girl 1 (Portfolio of 9) / Siebdruck / signiert, nummeriert / Auflage 60
Jahr: 2019
Format: 127 x 102 cm / 50 x 40 inch
Material: Saunders Waterford White HP 425 g Fine Art Paper
Technik: 20-farbiger Siebdruck
Auflage: 60 Stück
Sonstiges: signiert, nummeriert
GALERIE FRANK FLÜGEL
Obere Wörthstrasse 12
90403 Nürnberg
www.frankfluegel.com
Phone: +49 (0) 911-78 72 330
Cell: +49 (0) 172-81 20 255
info@frankfluegel.com